Donnerstag, 16. Oktober 2014

Ragusa Blond


kjero.com suchte 500 Produkttester für eine neue Premium Schokoladen-Spezialität aus der Schweiz: "Ragusa Blond".


Obwohl ich ein Schokoladen-Fan bin, habe ich bis dato von Ragusa nichts gehört und nichts probiert. Also habe ich mich mal schlau gemacht:

Die Erfindung von Ragusa geht auf das Jahr 1942 zurück, als Rohstoffe wie beispielsweise Kakao schwer erhältlich waren. Camille Bloch füllte eine feine Schokoladehülle mit einer Masse aus gemahlenen Haselnüssen und fügte ganze Nüsse hinzu. Schokolade und Füllung wurden lageweise in flache Formen gegossen und rechteckig geschnitten (typische Ragusa Form). Bei der Namenssuche erinnerte sich Camille Bloch an die Stadt Ragusa, das heutige Dubrovnik in Kroatien, wo er einmal Ferien verbracht hatte. Schließlich wählte er diesen wohlklingenden Namen - auch weil er für alle Landessprachen passte.

Chocolats Camille Bloch SA ist heute der fünftgrößte Schokoladenhersteller der Schweiz und beschäftigt 180 Mitarbeitende. Pro Jahr stellt das Unternehmen 3500 Tonnen Schokoladenspezialitäten her. Etwas mehr als ein Viertel davon wird exportiert. 

Ragusa Blond: Zwei Schichten von heller Schokolade mit einer feinen Caramell-Note und dazwischen reichlich helle Praliné-Creme (72%) mit knackigen ganzen Haselnüssen geben der neuen Premium Schokoladen-Spezialität Ragusa Blond den besonderen Charakter. Somit ist sie genau das Richtige für die Liebhaber von weißer Schokolade UND von heller Milchschokolade. Und dazu noch 100% natürlich und frei von Zusatzstoffen.

Diese Schokolade zergeht auf der Zunge und der Geschmack ist einzigartig.

Alle Mittester sind sich einig: Diese Schokolade ist die BESTE.

Ich habe viele Tafeln verteilt und nun sind sie alle weg. Im Verkaufsregal habe ich sie auch noch nicht entdeckt, aber ich hoffe sehr, dass sie bald in Deutschland in den Regalen Einzug hält.

Vielen Dank an kjero.com und Chocolats Camille Bloch SA.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen